Spielbericht 07.04.2018, 15:00 Uhr

Saison 2017/2018

TSV Merschwitz 1912
FV Gröditz 1911 2.

0 : 1

( 0 : 1 )

Torschützen

0:1 Martin Koch 16. min

Aufstellung 2. Herren

Spieler
1 Markus Tietze (SF)
4 Alex Reinicke
5 Georg Winkler
6 Dirk Becker
7 Florian Pfennig
8 Steve Schau
9 Steffen Hoffmann
10 Daniel Breunig
11 Martin Koch
15 André Hirschnitz
30 Stephan Wessel
Auswechslungen
46. min Michael Hofmeister (2) für Daniel Breunig
70. min Alexander Hofmeister (13) für Martin Koch
86. min André Berndt (14) für Steve Schau

Strafen

1 X Gelb: Florian Pfennig
1 X Gelb: Merschwitz

Schiedsrichter

Torsten Hanitzsch

Bericht

Bei bestem Fußballwetter waren die Spieler unserer zweiten Männermannschaft zu Gast beim TSV Merschwitz 1912. Die Anfangsphase der Partie auf dem doch etwas holprigen Rasenplatz war von zahlreichen Fehlpässen und technischen Unsauberkeiten beider Teams geprägt. So war es nach einer Viertelstunde Pfennig der einen Fehler der Gastgeber zum Torschuss ausnutzen konnte. Der vom Torhüter parierte Ball wurde dann von Koch über die Linie geschoben. In der 31. Minute spielt Hirschnitz einen präzisen Steilpass auf Hoffmann. Dieser schoss am Torhüter und leider auch am Tor vorbei. Nur wenige Minuten später scheitert Breunig nach einer sehenswerten Einzelleistung am Keeper. Auch Merschwitz erspielten sich immer wieder gute Möglichkeiten, konnte aber den sicher stehenden Tietze nicht überwinden. Nach etwa 60 Spielminuten bekam die Heimmannschaft einen Freistoß in torgefährlicher Position zugesprochen. Der Ball landete in den Armen unseres Schlussmanns, der gedankenschnell einen Gegenangriff über Schau einleitete, welcher nicht mit einem Tor belohnt wurde. In der kampfbetonten Partie erspielten sich beide Seiten weiter gute Gelegenheiten. Eine Viertelstunde vor Spielende nutze das Heimteam mit einem geschickten Seitenwechsel einen Stellungsfehler unserer Hintermannschaft aus. Der alleine auf das Tor stürmende Spieler scheitere jedoch am Gröditzer Torwart. Die Schlussphase dieser immer noch offenen Partie wurde immer ruppiger und die Merschwitzer wollten den Ausgleichstreffer erzwingen. In der letzten Spielminute erkämpfte sich Pfennig eine gute Kontermöglichkeit. Der Torabschluss ging jedoch nur Haarscharf am Kasten vorbei. Ein Querpass auf den mitgelaufenen Hoffmann wäre hier die bessere Alternative gewesen. Die Partie endet mit einem hart erkämpften 0:1 Sieg für den FVG und die ca. 30 Zuschauer sahen eine bis zum Ende spannende Partie.

Felix Geier